Impulsvortrag und Expertenfragerunde am 05. Juli 2018 in Dinkelsbühl

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Zusammenarbeit mit der Stadt Dinkelsbühl, dem BL Wirtschaftsmagazin und dem Unternehmernetzwerk Region Hesselberg AG e.V. führen wir die nachfolgende Informations-Veranstaltung für Unternehmer, Inhaber und Führungskräfte aus dem Personalwesen aus den Branchen Industrie, Handel und Handwerk durch.


Teil 1: Risiken für Unternehmer -  Was bringt die betriebliche Altersversorgung?

  • Haben Sie Ihre Haftung bei der bAV überprüft?

  • Wie kommen Sie aus Verträgen heraus, die falsch abgeschlossen worden sind?

  • Ist eine bAV auch als Marketinginstrument zur Mitarbeiterbindung einzusetzen?

  • Was tun Sie als Unternehmen, um die Versorgungslücke Ihrer Mitarbeiter im Rentenalter zu minimieren?

Haftung – minimieren Sie das Risiko selbst

Vorsicht: Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist keine Versicherung – lassen Sie sich nicht falsch beraten. Vielmehr ist sie eine arbeitsrechtliche Zusage, die bei Nichtbeachtung einfacher Regeln unnötige Kosten für ein Unternehmen verursachen kann. Das bedeutet: Im Zweifelsfall zahlen Sie als Arbeitgeber die zugesagte Altersversorgung und nicht die Versicherungsgesellschaft (Subsidiärschuldner ).

Unternehmerkultur zeigt soziale Kompetenz

Warum nutzen in Zeiten von Fachkräftemangel nicht mehr Unternehmen Mitarbeiterversorgungskonzepte? Eine Mitarbeiterversorgung gilt als ehrwürdiges Instrument aus sozialer Überzeugung und unternehmerischer Verantwortung, die Teil jeder Firmenphilosophie sein sollte.

Mitarbeiter haben Angst vor Altersarmut

Fakt ist: Viele Arbeitnehmer von heute, die keine zusätzliche Altersversorgung betreiben, haben 2030 zu wenig zum Leben. Wegen des demografischen Wandels und der gestiegenen Lebenserwartung wurden mit der letzten Rentenreform von 2003 die zukünftigen Rentenzahlungen drastisch gekürzt. Die Folge: Viele Menschen, die heute einer Vollzeitbeschäftigung nachgehen, könnten im Alter zum Sozialfall werden.

Zukunftsfähigkeit des Unternehmens

Als Unternehmer sorgen Sie dafür, dass ihr Betrieb trotz Fachkräftemangel in Zukunft handlungsfähig bleibt. Dazu ist es wichtig, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Ein gut aufgestelltes Versorgungswerk ist ein weiteres wichtiges Element um die eigenen Mitarbeiter zu binden. Das macht sie auch weniger anfällig für Abwerbeversuche durch die Konkurrenz.

Gleichzeitig werden sie als Arbeitgeber so selbst interessanter für Fach- und Führungskräfte.

Deshalb ist ein betriebliches Versorgungswerk nicht nur ein Imagegewinn – es ist ein klarer Wettbewerbsvorteil, der durch hohe staatliche Förderungen dem Arbeitgeber nahezu keine Zusatzkosten verursacht.

Agenda:

1. Kurze Einführung in das Thema „Betriebliche Altersversorgung“ und die Folge für Sie als Unternehmer / Personalverantwortliche(r)

2. Was ist bei der Einrichtung eines Versorgungswerkes zu beachten?

3. Wie sieht die Haftung für das Unternehmen aus?

4. Sanierung von bestehenden betrieblichen Altersversorgungskonzepten

5. Was tun wenn Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheiden?

6. Imagegewinn - Welche Vorteile bringt die bAV dem Unternehmen?

 

Teil 2:

Betriebsrentenstärkungsgesetz

Wann gilt die „neue“ bAV?, was gilt für bisherigen Verträge? Entfällt für den Arbeitgeber künftig wirklich die Haftung?

Die EU-Mobilitätsrichtlinie bringt eine Ausweitung der Auskunftspflichten des Arbeitgebers;

IDD (Versicherungsvertriebsrichtlinie)

Informations- / Aufklärungs- und Hinweispflichten des Arbeitgebers steigen.

Durch Umsetzung obiger Gesetze zum Januar und Februar 2018 ist bAV endgültig eigenständiges Rechtsgebiet geworden.

 
 
Termin:               05.07.2018

Beginn:               18.30 Uhr

Zielgruppe:         Geschäftsführer, Inhaber, Personalverantwortliche aus Industrie, Handel und Handwerk

Ort:                     Schranne Dinkelsbühl, Dinkelsbühl - kleiner Schrannensaal-  

Kosten:               Diese Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.


ANMELDUNG:

Diese Einladung ist nicht an Angehörige anderer Unternehmen übertragbar.

Bitte melden Sie sich auf jeden Fall bis spätestens 04.07 2018 verbindlich zur Veranstaltung an. Ihr persönlicher Anmeldungs-Code ist:  sksk91  Bitte verwenden Sie diesen bei Ihrer Anmeldung per Email. Vielen Dank!

Bei Fragen zur Veranstaltung erreichen Sie uns unter Tel. Nr. 0981 / 466 07 666.

Sollten Sie selbst keine Zeit finden, an diesem Abend teilzunehmen, können Sie diese Einladung gerne an Ihre zuständigen Mitarbeiter und Kollegen aus dem Personalwesen Ihres Unternehmens weitergeben.

Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Referenten:

Anton Wittmann

Seit über 30 Jahren erstellt Anton Wittmann Konzepte für die betriebliche Versorgung für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Als bAV-Advisor (FH) arbeiten er und sein Team nach einem zertifizierten Beratungsablauf der Hochschule für angewandte Wissenschaft. Sie erfüllen damit höchste Standards in der Beratung von Unternehmen und koordinieren für diese die Beratungsabläufe von Steuerberatern und Arbeitsrechtlern. Dabei geht es nicht nur um die Implementierung, sondern auch um die Sanierung von Versorgungswerken, in denen z. B. wichtige arbeitsrechtliche Vorgaben nicht ausreichend berücksichtigt wurden.

 

Partner:

Anmeldeformular:

  • 05/07/2018
  • Schranne Dinkelsbühl
  • 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr
  • 0,00 Euro
  • Anmeldeschluss: 04/07/2018
  • Jetzt anmelden!